Das Laufen läuft

Allgemein 6 Kommentare »

Mit meinem momentanen Training bin ich zufrieden, das Bloggen hängt allerdings etwas hinterher. Eigentlich hätte ich Einiges zum schreiben, aber die Lust und die Zeit fehlt meistens.

Fürs Laufen habe ich mir jetzt einen Trainingsplan für Halbmarathon unter 2 Stunden besorgt. Dran gehalten habe ich mich aber nur in groben Zügen. Die Struktur von schnellen zu langsamen Läufen passt, aber die Umfänge weichen etwas ab. Mittlerweile gehen 7,5 km in einem 5:45er Schnitt. Damit bin ich sehr zufrieden. Mal sehen was der Winter jetzt bringt. Die Meisten schrauben ihr Training runter über die Wintermonate, ich mache gerade das Gegenteil. Hoffentlich spielt das Wetter mit.

Die Wahl der richtigen Kleidung

Laufen 7 Kommentare »

Heute morgen 5:15 Uhr bei 2°C und was ziehe ich an. Hatte mir gestern Abend schon ein paar Sachen bereit gelegt. Allerdings war mir irgendwie entfallen das es jetzt schon saukalt ist. 3/4 Tight war wohl etwas zu optmistisch. Also lange Tight an, dazu noch Unterhemd, langes Shirt und ne dünne Jacke. Mütze und Handschuhe durften natürlich auch nicht fehlen.

Beim Laufen ging dann das pellen los. Handschuhe und Mütze war definitiv zu viel. Von der Jacke ganz zu schweigen. Aber man(n) will ja nicht frieren wenn man gerade aus den Bett geschlüft ist. Im Sommer war es einfacher, kurze Sachen und los. Jetzt muss man sich wieder Gedanken machen über die richtige Kleidung. Lästig, aber nicht zu ändern.

Aufstehen – losrennen

Laufen 12 Kommentare »

Heute morgen um 5:00 Uhr klingelte der Wecker und die Lust zu laufen war bei etwa “null” oder noch etwas drunter. Aber wer Fit sein möchte muss auch leiden können. Also raus aus dem warmen Bett und ab in die Laufklamotten. 15 Minuten nach dem Aufstehen stand ich auf der Straße und wie soll es anders sein – es regnete. Na toll, endlich bequeme ich mich wieder früh Morgens raus und dann kübelt es. Ob das ein Fingerzeig sein sollte um nicht zu laufen? War mir egal, nass werde ich ja sowieso und außerdem ist meine Haut wasserdicht.

Die ersten paar Meter waren gewöhnungsbedürftig. So wirklich laufen wollten meine Beine nicht und als der erste Anstieg kam war es so anstrengend wie lange nicht mehr. Lag aber eher an der Uhrzeit und nicht an der Kraft, am Wochenende bin ich noch 11 Kilometer am Stück gelaufen und da ging es leichter die Anstiege hoch. Insgesamt habe ich mich heute morgen 3,5 Kilometer durchs dunkle Dörfchen geschleppt. Wird noch ein hartes Stück Arbeit werden bis ich wieder bei meiner alten Leistung angekommen bin. Aber ich freue mich drauf!!!

Neustart…

Allgemein 11 Kommentare »

… und das im doppelten Sinne.

LAUFEN & BLOGGEN

Vielleicht hilft mir das über mein Lauftief hinweg zu kommen. Meine beste Zeit hatte ich während ich täglich gelaufen bin und dabei noch gebloggt habe. Also heißt es jetzt “back to the roots”. So gut wie es geht wird jetzt wieder täglich gelaufen und das Bloggen soll auch nicht zu kurz kommen.

Mal sehen was die nächsten Wochen und Monate so bringen werden. Ich bin erstmal zuversichtlich.

WP Theme & Icons by N.Design Studio
Beitrags-RSS Kommantar-RSS Anmelden